Verbunden sein und die bedeutende Frage: Mag ich mich?

Sieben Schritte auf dem Weg zu meiner eigenen guten Balance zwischen Beruf, Liebe und Lebensart

Kann ich gut mit mir?

Zur Gelassenheit führt die Erfahrung der Verbundenheit, sich eingebunden und zugehörig wissen. Diese Erfahrung des Verbunden seins kann – nach den Forschungen von Anton A. Bucher, Psychologie der Spiritualität, Weinheim 2007 – vier Richtungen haben:

  • Verbundenheit nach innen, in die Tiefe der eigenen Person
  • Verbundenheit nach oben, in den „Himmel“, zu etwas „Höherem“.
  • Verbundenheit zur Natur, der uns umgebenden Mit- und Umwelt, deren Teil wir sind.
  • Verbundenheit zu Mit-Menschen und Mit-Lebewesen, Lebende und zu den Vorfahren.

Stell Dir folgende Fragen und reflektiere ein paar Minuten darüber nach:

Schreibe Deine Erkenntnisse auf ein Blatt Papier.

 

Verbindungen
  • Wem oder was fühle ich mich verbunden?
  • Wie trägt mich diese Erfahrung? Was stärk mich? Was genau?
  • Wann brauche ich diese Verbindung? In welchen Momenten meines Lebens sind bestimmte Verbindungen sehr unterstützend und hilfreich?
  • Wie pflege ich die Verbindungen? Welche Formen und Rituale kann ich dafür finden?
  • Was will ich zu meinen Gunsten mehr entwickeln? Welche Möglichkeiten finde ich dafür?

Charlie Chaplin hat zu seinem 70. Geburtstag am 16.4.1959 einen bewegenden Text geschrieben mit dem Titel: „Als ich mich selbst zu lieben begann.“

,,Als ich mich selbst zu lieben begann, habe ich aufgehört, mich nach einem anderen Leben zu sehnen und konnte sehen, dass alles um mich herum, eine Aufforderung zum Wachsen war. Heut weiß ich, das nennt man ‚Reife‘.“

(Charlie Chaplin an seinem 70. Geburtstag, 16.4.1959)

 

Die letzten Blog-Artikel handelten übere 7 Schritte auf dem Weg zu mehr Balance im Leben als Exerzitium bzw. Übung. Sie werden Dich glücklicher machen und das ist unser Ziel. Teilnehmer, die diese Schritte in dem zugehörigen Seminar mit den Autoren geübt haben, haben uns bestätigt:

Es war ein sehr bewegendes, berührendes, intensives und begegnungsreiches Seminar. Es hatte eine sehr inspirierende Atmosphäre, manchmal war es fast ein bisschen mystisch.“

 

„Sich mit Ruhe und Lebensweisheit dem eigenen Lebensziel annähern, das ist es worauf es ankommt. Zeit und Ruhe zur Besinnung und Entschleunigung zu finden.“

Zum Abschluss dieses Weges noch eine Idee von Voltaire:

,,Da es sehr förderlich für die Gesundheit ist,

habe ich beschlossen, glücklich zu sein“.

Voltaire

 

Melde Dich für weitere Übungen und Tipps bei unserem Newsletter an. Den Link findest Du unten.

Meine Buchempfehlung zu diesem Thema:

Worauf es ankommt. – Anleitung für gelingende Gespräche

Hier jetzt kaufen!

 

After you have typed in some text, hit ENTER to start searching...

Melde Dich für weitere Übungen und Tipps bei unserem Newsletter an.