Wir haben die Fragen speziell auf das Thema Arbeit zugeschnitten. Entschließen Sie sich bitte möglichst spontan für eine der beiden Antworten. Fällt Ihnen die Entscheidung für eine Präferenz schwer, fragen Sie sich bitte, welche Alternative eher Ihren Vorlieben beziehungsweise Ihrem ursprünglichen Verhalten entspricht. Können Sie sich gar nicht entscheiden, lassen Sie die Frage ausnahmsweise unbeantwortet. Notieren Sie sich Ihre Antworten am besten separat auf einem Zettel (1a, 2b etc.). Viel Spaß dabei!

Der Persönlichkeitstest

Hinweis: Für die nachfolgende Auswertung ist es ratsam, zunächst die vier psychologischen Dimensionen aus der Leseprobe im vorherigen Beitrag kennenzulernen.

Eine Hilfe für Ihre Auswertung, hier der Auswertungs-Bogen. Auswertungsbogen Persönlichkeitstest

Die Fragen

Frage 1: Die folgende Aussage trifft auf mich eher zu:
a) Es passiert mir häufiger, dass ich etwas auf den letzten Drücker erledige.
b) Meistens habe ich eine gute Zeiteinteilung.

Frage 2: Ich bevorzuge eher eine Arbeit,
a) bei der soziale Fähigkeiten und Einfühlungsvermögen gefragt sind.
b) bei der rationales Handeln und analytisches Denken gefragt sind.

Frage 3: Wenn ich privat bastle oder handwerke,
a) tue ich dies sorgfältig und genau.
b) tue ich dies eher »Pi mal Daumen«.

Frage 4: Meine Kolleginnen und Kollegen würden mich eher beschreiben als
a) zurückhaltend und ruhig.
b) redselig und offen.

Frage 5: Meine Stärke liegt eher darin,
a) flexibel auf Unerwartetes zu reagieren.
b) gut zu organisieren.

Frage 6: Ich würde mich eher
a) als Gefühlsmenschen bezeichnen.
b) als Kopfmenschen bezeichnen.

Frage 7: Arbeiten, die viel Geduld und Sorgfalt erfordern,
a) können mich auch entspannen.
b) sind für mich eher eine Quälerei

Frage 8: Während eines Teammeetings
a) wäge ich gründlich die Relevanz meines Beitrags ab, bevor ich mich äußere.
b) bringe ich gern viele Gedanken und Ideen ein.

Frage 9: In meiner Privatwohnung
a) nehme ich es mit der Ordnung eher locker.
b) nehme ich es mit der Ordnung ziemlich genau.

Frage 10: Die folgende Aussage trifft auf mich eher zu:
a) Ich habe sehr feine Antennen für die Gefühle meiner Mitmenschen.
b) Fehler springen mir sofort ins Auge.

Frage 11: Wenn ich mich entscheiden müsste, würde ich mich bezeichnen als
a) Realisten.
b) Idealisten.

Frage 12: Meine Mittagspause
a) verbringe ich lieber allein, um mich zu entspannen.
b) verbringe ich lieber mit netten Kolleginnen und
Kollegen.

Frage 13: Für mich gilt eher:
a) Arbeit und Freizeit sind bei mir nicht so klar voneinander getrennt.
b) Erst die Arbeit, dann das Vergnügen.

Frage 14: Folgende Redewendung entspricht mir eher:
a) Lass Gnade vor Recht ergehen!
b) Hart, aber gerecht!

Frage 15: Ich habe eher
a) eine praktische Ader.
b) eine philosophische Ader.

Frage 16: In meiner Freizeit bevorzuge ich eher
a) ein gutes Buch oder einen schönen Film.
b) ein soziales Event oder ein Gespräch.

Frage 17: Ich arbeite am effektivsten
a) am Ende, wenn die Zeit drängt.
b) im Vorfeld, wenn ich weiß, dass mir noch genügend Zeit bleibt.

Frage 18: In meinen Beziehungen lege ich eher viel Wert auf
a) Wahrheit und Gerechtigkeit.
b) Harmonie und Mitgefühl.

Frage 19: Ich arbeite lieber in einem Bereich,
a) in dem es auf Genauigkeit und Faktenwissen ankommt.
b) in dem viele neue Ideen und Konzepte gefragt sind.

Frage 20: Bei längeren Arbeiten, die ich allein durchführen muss,
a) kann ich sehr lange und konzentriert für mich arbeiten.
b) brauche ich zwischendurch Kontakt zu anderen Menschen (auch durch soziale Medien).

Frage 21: Langfristige Pläne geben mir das Gefühl,
a) meine Flexibilität zu blockieren.
b) alles im Griff zu haben.

Frage 22: Es passiert mir eher,
a) dass ich meinen Standpunkt zu wenig behaupte.
b) dass ich auf Konfrontationskurs bin.

Frage 23: Es macht mir in einem Projekt mehr Spaß,
a) für die konkrete Umsetzung zu sorgen.
b) innovative Ideen dafür zu entwickeln.

Frage 24: Es liegt mir eher,
a) im Team oder mit Kundinnen und Kunden zu arbeiten.
b) für mich allein oder höchstens zu zweit zu arbeiten.

Frage 25: Unangenehme Erledigungen im Alltagsleben
a) schiebe ich gern mal auf die lange Bank.
b) packe ich meistens an, um sie hinter mich zu bringen.

Frage 26: Wenn ich Arbeitskolleginnen und -kollegen einschätze, tue ich das eher
a) subjektiv und persönlich.
b) objektiv und sachlich.

Frage 27: Wenn ich spazieren gehe, dann
a) nehme ich viel von der Umgebung wahr.
b) passiert es mir leicht, dass ich in Gedanken ganz woanders bin.

Frage 28: Wenn ich auf mein Entwicklungspotenzial schaue, dann
a) dürfte ich etwas risikobereiter und entschlussfreudiger werden.
b) dürfte ich mich in Geduld und Gründlichkeit üben.

 

Nach dem Persönlichkeitstest fangen erst die Fragen an. Im Buch stehen weitere Erkenntnisse. Hier kaufen…

Was sind meine Stärken und wie kann ich sie im Job optimal einsetzen? Wie kommt die richtige Aufgabe zur richtigen Person? Warum sind manche erfolgreich und andere nicht?

Jetzt hier kaufen!

 

 

Melde Dich für weitere Übungen und Tipps bei unserem Newsletter an. Den Link findest Du unten.

After you have typed in some text, hit ENTER to start searching...

Melde Dich für weitere Übungen und Tipps bei unserem Newsletter an.