In der Typenlehre wird von vier psychologischen Dimensionen ausgegangen, die unsere Persönlichkeit, unseren Wesenskern bestimmen. Unter einer psychologischen Dimension versteht man, dass es zwei theoretische Endpunkte und dazwischen viele Abstufungen gibt. Die vier Dimensionen helfen nicht nur unsere Persönlichkeit zu beschreiben, sondern auch, sie zu finden, sie zu formulieren und sie so gewissermaßen handbar zu machen.


DIE 4 PSYCHOLOGISCHEN DIMENSIONEN


1.Woraus schöpfe ich Energie?

EXTRAVERTIERT

Extravertierte sind gesellig und lieben die Abwechslung. Sie schöpfen Energie aus dem Kontakt mit anderen Menschen.

kontaktfreudig, umgänglich, redefreudig, risikobereit, impulsiv, aggressiv

INTROVERTIERT

Introvertierte mögen ihre Ruhe und brauchen Zeit für sich alleine, um Kraft zu schöpfen.

konzentriert, reserviert, guter Zuhörer, vorsichtig, verschlossen, ängstlich.

 

2.Wie nehme ich wahr?

KONKRET

Konkrete sind Pragmatiker mit einem sehr guten Blick fürs Detail. Sie interessieren sich mehr für die handfesten Fakten als die Theorien.

Detailwahrnehmung, praktisch, realistisch, genau, faktenbezogen, pingelig

ABSTRAKT

Abstrakte interessieren sich für Theorien und die großen Zusammenhänge. Sie suchen nach den Verbindungen zwischen den Dingen.

Musterwahrnehmung, ideenreich, spekulativ, visionär, theoretisch, nachlässig

 

3.Wie entscheide ich?

DENKENTSCHEIDER

Denkentscheider sind analytisch und sachorientiert. Bei Entscheidungen lassen sie sich von faktischen Notwendigkeiten leiten.

sachlich, kritisch, lösungsorientiert,höflich, kühl/distanziert

FÜHLENTSCHEIDER

Fühlentscheider sind auf Harmonie und Ausgleich bedacht. Sie bedenken bei ihren Entscheidungen immer auch die Konsequenzen für andere. Die großen Zusammenhänge.

wertebezogen, zugewandt, kooperativ, herzlich, leicht kränkbar

 

4.Wie gehe ich die Dinge an?

ORGANISIERT

Organisierte wollen Dinge zum Abschluss bringen und sind daher gut strukturiert. Sie haben ein gutes Zeitmanagement.

zielbewusst, planorientiert, organisiert, gutes Zeitgefühl, entschlussfreudig, dominant

LOCKER

Lockere Typen sind flexibel und anpassungsfähig. Sie haben eher Angst, etwas zu verpassen, als eine Sache nicht zum Abschluss zu bringen.

spontan, anpassungsfähig, flexibel, kreativ, abwartend, chaotisch


Die einzelnen Dimension existieren nicht unabhängig voneinander, sondern sie stehen miteinander in Wechselwirkung. Sie greifen ineinander und beeinflussen sich gegenseitig wie ein dynamisches Räderwerk. In Kombination ergeben sich 16 verschiedene Ministertypen.

Mehr darüber erfahren Sie in der Leseprobe „So bin ich eben! im Job“ oder auf der Homepage von www.teamtypen.de


Würden Sie gerne wissen, wo Ihre Potentiale liegen und wie Sie am besten mit Ihren Schwächen umgehen?

 

Nach dem Persönlichkeitstest fangen erst die Fragen an. Im Buch stehen weitere Erkenntnisse. Hier kaufen…

Was sind meine Stärken und wie kann ich sie im Job optimal einsetzen? Wie kommt die richtige Aufgabe zur richtigen Person? Warum sind manche erfolgreich und andere nicht?

Jetzt hier kaufen!

 


Melden Sie sich hier für weitere Übungen und Tipps bei unserem Newsletter an.

After you have typed in some text, hit ENTER to start searching...

Melde Dich für weitere Übungen und Tipps bei unserem Newsletter an.